Israel-Forum

Israel – ein Stein des Anstoßes
Die wachsende Judenfeindlichkeit in der virtuellen und realen Welt

„Du aber, Israel, mein Knecht, Jakob, mein Auserwählter, du Same Abrahams, meines Freundes,… Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; sei nicht ängstlich, denn ich bin dein Gott; ich stärke dich, ich helfe dir auch, ja, ich erhalte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit! Siehe, beschämt und zuschanden werden alle, die gegen dich erzürnt sind.“ (Jesaja 41,8-11)

Studien belegen, dass die Zahl der judenfeindlichen Äußerungen in den sozialen Medien mit besorgniserregender Geschwindigkeit wächst und immer radikaler wird. Dabei stehen die Entwicklungen in der virtuellen Welt mit den zunehmenden judenfeindlichen Übergriffen auf offener Straße in erkennbarem Zusammenhang. Oft vermischt sich eine sachliche Kritik an Israel mit muslimischem, nationalsozialistischem und israelbezogenem Antisemitismus. Auch in Kirchen und Gemeinden scheint Israel zunehmend ein Anstoß zum Ärgernis zu sein.

Als Christen wollen wir uns hier nicht vor der Realität verschließen, sondern das Problem des Antisemitismus in der Gesellschaft wahrnehmen, uns an Gottes Wort orientieren und nach unserer Verantwortung und Aufgabe als Christen fragen.

Programm [pdf] Anmelden

Anmeldung

Das nächste Israel-Forum mit Johannes Pflaum findet am 9. Februar 2019 statt.

Anmeldung