Waldenbuch
12.02.2022 (1 Tag)

Israel-Forum

Interessierte ab 16 Jahren
verfügbar

Gegen die Geschichtsvergessenheit – Gottes Handeln mit Israel geht weiter!

„Was wir gehört und gelernt haben und was unsere Väter uns erzählt haben, das wollen wir ihren Kindern nicht vorenthalten, sondern den Ruhm des HERRN erzählen dem späteren Geschlecht, seine Macht und seine Wunder, die er getan hat.“ (Psalm 78,3-4)

Gott will, dass wir nicht vergessen! Die Bibel fordert uns auf, die Erinnerung von Gottes Machttaten an Israel wach und lebendig zu halten. Auch in Bezug auf unsere eigene Geschichte mit dem jüdischen Volk spielt die Erinnerung eine wichtige Rolle. Gemeinsam wollen wir uns über die Folgen von Geschichtsvergessenheit und Geschichtsverdrossenheit Gedanken machen. Welche Bedeutung hat die Geschichte für unsere Gegenwart und wie gewinnen wir in unseren Gemeinden eine neue Perspektive für Israel?

Als Referenten konnten wir Frank Clesle gewinnen. Er ist Jahrgang 1982, verheiratet, Vater von drei Kindern und geschäftsführender Leiter der ZEDAKAH-Zentrale in Bad Liebenzell-Maisenbach. ZEDAKAH e.V. ist Mitglied im Diakonischen Werk der evangelischen Kirche in Württemberg und kümmert sich seit über 60 Jahren um Holocaustüberlebende in Israel.

Zeitraum

Sa. 12.02.2022 | 09:30 bis ca. 16:00 Uhr

Teilnehmer

Interessierte ab 16 Jahren

Seminarort

Christusbund Waldenbuch
Gartenstraße 10 | 71111 Waldenbuch
www.christusbund-waldenbuch.de

Eigenanreise

Referenten

  • Frank Clesle, Bad Liebenzell
  • Klaus Eberwein, Waldenbuch

Leitung

  • Klaus Eberwein, Waldenbuch
  • Hans Pfau, Dornhan

Anfragen

Hans Pfau, Dornhan
Tel. +49 7455 33105
 E-Mail schreiben

Preise pro Person

Seminargebühren
40,00 €
Schüler und Studenten
frei
Anzahlung
keine

Leistungen

  • themenbezogene Vorträge
  • Organisation
  • Verpflegung
 Anmelden