• NEU
    Nordindien

    11.09.2020 - 24.09.2020 (13 Tage)

    Nord-Indien

    Erwachsene

    verfügbar

Berge . Abenteuer . Begegnung

„Das Paradies auf Erden“, so werben die Einheimischen für ihre Region. Wir machen uns auf eine spannende und abenteuerliche Reise ganz in den Norden Indiens. Kaschmir und Ladakh sind Ziel- und Ausgangspunkt zugleich, um das riesige Land Indien einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

Unsere Reise beginnt in Srinagar, einer alten Handelshauptstadt. Dort nimmt uns Thorsten in Empfang und wir fahren gemeinsam zum Hotel. Am Spätnachmittag besuchen wir einen Garten aus der Mogulzeit.

Am „ersten Ruhetag“ steht ein Gottesdienstbesuch in Srinagar an, wo wir einheimischen Glaubensgeschwistern begegnen und mit ihnen ins Gespräch kommen können. Am Nachmittag wollen wir ein altes Fort aus der Mogulzeit besichtigen und genießen eine Fahrt mit einer Shikara auf dem berühmten Dal Lake.

In Srinagar besichtigen wir die größte Moschee Kaschmirs, die Jamia-Moschee. Danach ziehen wir ins Hausboot um. Am Nachmittag besuchen wir eine traditionelle Papiermaché- und/oder Kaschmirwolle-Fabrikation mit Einkaufsmöglichkeiten.

Mit unserem Kleinbus beginnt nun die abenteuerliche Reise zunächst auf der alten Seidenstraße nach Sonamarg (auf 2.700 Meter). Die Straße führt am Sind-Fluss entlang und an Reisfeldern vorbei. Den Tag lassen wir ausklingen in wunderschöner Umgebung mit Blick auf den Kolahoi-Berg und seinem Gletscher.

Auf unserer Fahrt nach Kargil überqueren wir zunächst den ca. 3.500 Meter hohen Zoji La-Pass und genießen den Ausblick – das Highlight unseres Tages. Davor passieren wir das kleine Dorf Dras, das auch „Tor nach Ladakh“ genannt wird und als der kälteste Ort Indiens gilt.

Von Kargil aus fahren wir heute nach Lamayuru, ein kleines Dorf, das durch sein tibetisch-buddhistisches Kloster recht bekannt ist. Es besteht die Möglichkeit, das Kloster zu besichtigen und einen kleinen Fußmarsch zum „Mond“ zu machen: Unweit des Klosters befindet sich eine eigenartige Landschaft, die mit der des Mondes verglichen wird.

Am nächsten Tag passieren wir den höchsten Pass auf der Srinagar-Leh-Straße, den Fotu La-Pass (4.000 Meter). Etwas später halten wir am sogenannten „Magnetic Hill“, einem Straßenabschnitt, der verblüffend wirkt: Optisch sieht es aus, als würde die Straße bergauf führen, in Wirklichkeit verläuft sie aber bergab.

In Leh besuchen wir die nahegelegene buddhistische Klosteranlage Thiksey und den Stok-Palast. Am Nachmittag schauen wir uns den alten Königspalast in Leh an und die „Friedensstupa“. Letztere bietet einen einzigartigen Blick über Leh.

An unserem „zweiten Ruhetag“ besuchen wir morgens einen einheimischen Gottesdienst in Leh und haben die Möglichkeit mit dem dortigen Pastor der Gemeinde ins Gespräch zu kommen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Einkäufe können in dieser Zeit gut erledigt werden.

Es beginnt unser „Aufstieg“ ins Nubra-Tal. Auf ca. 5.300 Meter liegt einer der höchsten befahrbaren Pässe der Welt, der Kardung La-Pass. Nach kurzem Verweilen geht es dann nach Diskit/Nubra-Tal. Am Abend versuchen wir eine Aufführung einer einheimischen Tanzgruppe zu besuchen.

Nach einer kurzen Fahrt zum Hunder Dorf geht es wieder hoch hinauf – diesmal auf dem Rücken von Kamelen durch die Sanddünen des Nubra-Tals. Mittags Rückfahrt nach Leh.

In den frühen Morgenstunden endet heute unser Aufenthalt im „Paradies auf Erden“. Nach dem Transfer zum Flughafen von Leh und dem gemeinsamen Inlandsflug nach Delhi verbringen wir noch den Abend zusammen, bevor es am nächsten Tag zurück nach Frankfurt geht. In Delhi wird sich Thorsten dann von uns verabschieden.

Neben dem Unterwegssein wollen wir täglich am Wort Gottes anhalten. Nicht nur das gehört mit ins Reisegepäck, sondern auch etwas Flexibilität und ein guter Sonnenschutz.

„Chuschamdied“ – herzlich willkommen im „Paradies auf Erden“!

Hinweis:
Alkoholfreiheit nicht garantiert

Zeitraum

Fr. 11.09.2020 bis Do. 24.09.2020 (13 Tage)

Teilnehmer

Erwachsene mit Flexibilität und gesunder Konstitution

Freizeitort

Kaschmir & Ladakh | Indien

Flug ab Frankfurt

Leitung & Referent

Bruder Thorsten

Anfragen

Herbert Rapp, Winnenden
Tel. +49 7195 63657
Kontakt per E-Mail

Preise pro Person

Doppelzimmer
2.250,00 €
Einzelzimmer
2.390,00 €
Anzahlung p. P.
250,00 €

Leistungen

  • tägliche Bibelvorträge
  • weitere geistliche Angebote
  • Organisation, Programmgestaltung
  • Unfall- und Haftpflicht­versicherung
  • 11 x ÜN im EZ/DZ in Mittelklassehotels
  • 1 x ÜN auf einem Hausboot
  • Vollpension
  • Eintrittsgelder & Kamelreiten laut Programm
  • Fahrten mit Kleinbus
  • Linienflug mit Air India: Frankfurt – Delhi – Frankfurt
  • Inlandsflug voraussichtlich mit Air Asia/Air India: Delhi – Srinagar, Leh – Delhi
  • Transfer

Extrakosten

  • Trinkgelder
  • Visum (ca. 80,00 USD)