Weilheim
11.02.2023 (1 Tag)

Israel-Forum

Interessierte ab 16 Jahren
verfügbar

Jesus, den Juden zuerst – Die Sendung Jesu zum Volk Israel

„Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht;  denn es ist Gottes Kraft zur Errettung für jeden, der glaubt, zuerst für den Juden, dann auch für den Griechen.“
(Römer 1,16)

Heute haben viele Christen eine glühende Leidenschaft für Israel und das jüdische Volk. Sie lieben Juden und beten jeden Tag treu für jüdische Menschen. Geteilter Meinung sind sie oft jedoch bei folgenden Fragen: „Müssen Juden unbedingt an Jesus als Messias glauben, um gerettet zu werden? Ist es angebracht, das Evangelium dem jüdischen Volk zu verkündigen, insbesondere angesichts des Holocaust, des zunehmenden Antisemitismus und Antizionismus auf der ganzen Welt? Was können wir als Christen von Paulus lernen und welche Aufgabe haben wir gegenüber dem erwählten Volk Gottes heute?“

Referent Avi Snyder wuchs in einer jüdischen Familie in New York auf und kam 1977 zum lebendigen Glauben an Jeschua. Seit 1978 arbeitet er mit „Juden für Jesus“ unter anderem in Los Angeles, New York sowie London. Jetzt leitet er die Arbeit von „Juden für Jesus“ in Europa und in der ehemaligen UdSSR. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und wohnt zurzeit in Ungarn.

Zeitraum

Sa. 11.02.2023 | 09:30 bis ca. 16:00 Uhr

Teilnehmer

Interessierte ab 16 Jahren

Seminarort

Christusbund Weilheim
Schulstr. 20 | 73235 Weilheim an der Teck
www.christusbund-weilheim.de

Eigenanreise

Referent

Avi Snyder, H-Budapest

Leitung

  • Klaus Eberwein, Waldenbuch
  • Hans Pfau, Dornhan

Anfragen

Hans Pfau, Dornhan
Tel. +49 7455 33105
 E-Mail schreiben

Preise pro Person

Seminargebühren
40,00 €
Schüler und Studenten
frei
Anzahlung
keine

Leistungen

  • themenbezogene Vorträge auf Englisch mit deutscher Übersetzung
  • Organisation
  • Verpflegung
 Anmelden